12. November 2015
Runder Tisch zum Thema "Energiesperren vermeiden"
Im Land Bremen wirbt ab sofort eine Kampagne für schnelle Hilfe gegen Energiesperren. Die Kampagne heißt "Zappenduster" und wurde von den Mitgliedern des Runden Tisches "Energiesperren verhindern" erarbeitet. Heute wurde ein erstes Maßnahmenpaket vorgestellt. Sein Inhalt: Informationen zur Hilfe und Selbsthilfe in fünf Sprachen.
Der Runde Tisch "Energiesperren verhindern" ist eine Zusammensetzung von Vertreterinnen und Vertretern der Sozialämter, Jobcenter, Verbraucherzentrale, Schuldnerberatungen, Aktionsgemeinschaft arbeitsloser Bürgerinnen und Bürger e.V. (agab), von Sozial- sowie Umweltressort und swb.
Ab sofort gibt es eine kostenlose Info-Hotline, eine Webseite, Plakate und Faltblätter in fünf Sprachen. Auf www.sos-stromsperre.de klären die Akteure des Runden Tisches darüber auf, was es heißt, wenn die Heizung kalt, die Dusche trocken und das Licht aus bleiben, und welche Einrichtung in welcher Situation am besten helfen kann.

Zappenduster! ist eine Kampagne des Runden Tisches zum Thema "Energie- und Wassersperren vermeiden" in Bremen und Bremerhaven.

Quelle: Pressemitteilung des Runden Tisches vom 12.11.2015